Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Steuerkanzlei
Carmen Hofmann

Frankenstraße 150 D
90461 Nürnberg

Telefon: 0911 / 504 992 - 0
Email: info@stb-hofmann.com

Steuer-ID: 

240/230/22369


Zuständige Aufsichtsbehörde:
Steuerberaterkammer Nürnberg

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Karolinenstraße 28 
90402 Nürnberg 

Telefon: 0911 - 94626 - 0
Telefax: 0911 - 94626 - 30
E-Mail: info@stbk-nuernberg.de 

http://www.stbk-nuernberg.de


Verantwortliche im Sinne des § 55 Absatz 2 RStV:
Carmen Hofmann, Frankenstraße 150 D, 90461 Nürnberg


Online-Streitbeilegung (Art. 14 Absatz 1 ODR-Verordnung):
Die Europäische Kommission stellt unter ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung zwischen Unternehmer und Verbraucher bereit.

Die gesetzliche Berufsbezeichnung der Steuerberaterin  wurde in der Bundesrepublik Deutschland (Bundesland: Nordrhein-Westfalen) verliehen.

Der Berufsstand der Steuerberater unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden berufsrechtlichen Regelungen:
Steuerberatungsgesetz (StBG) 
Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVSTB) 
Berufsordnung (BOStB)
Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)
Die berufsrechtlichen Regelungen der Steuerberater können bei der Steuerberaterkammer unter www.stbk-nuernberg.de eingesehen werden.


Angaben gemäß § 5 TMG / § 2 DL-InfoV

Berufshaftpflichtversicherung:
HDI Versicherungs-Aktiengesellschaft, 30650 Hannover

Der räumlicher Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in 

1. Deutschland,

2. Europäisches Ausland, Türkei und die Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion einschließlich Litauen, Lettland und Estland: 
Versichert sind Haftpflichtansprüche, 

(1) die vor Gerichten dieser Länder geltend gemacht werde sowie 

(2) aus der Verletzung oder Nichtbeachtung dieser Länder.

3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Verletzung oder Nichtbeachtung ausländischen Rechts, soweit sie bei der das Abgaberecht dieser Staaten betreffenden geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen entstanden sind und dem Auftrag deutsches Recht zugrunde liegt.

4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche, welche aus Tätigkeiten geltend gemacht werden, die über Niederlassungen, Zweigniederlassungen oder weitere Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden.